Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Sanitätsakademie > Gliederung 

Gliederung

Die Sanitätsakademie der Bundeswehr in München untersteht dem Kommando Sanitätsdienst in Koblenz. Sie setzt sich zusammen aus dem Akademiestab, dem Direktorat Ausbildung und Lehre Gesundheitsversorgung der Bundeswehr, dem Direktorat Wehrmedizinische Wissenschaft und Fähigkeitsentwicklung Sanitätsdienst sowie den drei Forschungsinstituten. Ziel dieser Organisationsstruktur ist es, einen stetigen Wissensaustausch zwischen Forschung, Entwicklung und Ausbildung zu gewährleisten, um jederzeit, die eigene Ausbildung an den medizinischen und technischen Fortschritt anzupassen.

Hier sehen Sie eine vereinfachte Übersicht der Sanitätsakademie der Bundeswehr (Quelle: Sanitätsakademie der Bundeswehr)Größere Abbildung anzeigen

nach oben

Akademiestab

Der Akademiestab schafft die notwendigen Rahmenbedingungen für eine erfolgreiche Auftragserfüllung der Sanitätsakademie der Bundeswehr. Er besteht aus den Führungsgrundgebieten Personalwesen und Öffentlichkeitsarbeit (S1), Militärische Sicherheit (S2), Operation/Einsatz, Organisation und Ausbildung (S3), Logistik (S4) und dem Führungsdienst (S6).

nach oben

Direktorat Ausbildung und Lehre Gesundheitsversorgung der Bundeswehr

Das Direktorat Ausbildung und Lehre Gesundheitsversorgung der Bundeswehr konzipiert die Aus-, Fort- und Weiterbildung des Sanitätsdienstes der Bundeswehr. Es legt den Inhalt der Unterrichte fest und koordiniert den laufenden Lehrbetrieb. Dafür stehen dem Direktorat die Abteilungen A, B, C und D zur Verfügung.

nach oben

Abteilung A – Lehre und Gesundheitsversorgung

Die Abteilung A ist dafür verantwortlich, dass Erkenntnisse aus Forschung und Entwicklung schnellstmöglich in die eigene lehrgangsgebundene Ausbildung integriert werden.

nach oben

Abteilung B – Konzeption der Ausbildung

Die Abteilung B konzipiert Aus-, Fort, und Weiterbildungen für den Sanitätsdienst der Bundeswehr. Dabei kooperiert sie mit nationalen und internationalen Ausbildungseinrichtungen im militärischen sowie zivilen Bereich.

nach oben

Abteilung C – Zentrales Management Ausbildung

Die Abteilung C steuert die Ausbildung an der Sanitätsakademie der Bundeswehr. Dabei bilden Qualitätsmanagement und modernste Ausbildungsmittel die Grundlagen für eine nachhaltige Ausbildung.

nach oben

Abteilung D - Ausbildung und Lehrbetrieb

Die Abteilung D führt die lehrgangsgebunden Aus-, Fort- und Weiterbildungen der Soldatinnen und Soldaten an der Sanitätsakademie der Bundeswehr durch.

nach oben

Direktorat Wehrmedizinische Wissenschaft und Fähigkeitsentwicklung Sanitätsdienst

Das Direktorat Wehrmedizinische Wissenschaft und Fähigkeitsentwicklung Sanitätsdienst ist verantwortlich für Forschung und Entwicklung an der Sanitätsakademie der Bundeswehr. Es besteht aus den Abteilungen E, F und G. Darüber hinaus verfügt das Direktorat mit der Tierschutzbeauftragten der Bundeswehr und dem Medizinischen ABC-Schutz (Schutz vor atomaren, biologischen und chemischen Waffen) über zwei einzigartige Fähigkeiten innerhalb der Bundeswehr.

nach oben

Abteilung E – Wehrmedizinische Forschung und Entwicklung

Die Abteilung E plant und steuert die medizinische und pharmazeutische Forschung und Entwicklung an der Sanitätsakademie der Bundeswehr.

nach oben

Abteilung F – Medizinischer ABC-Schutz

Die Kernaufgabe des Medizinischen ABC-Schutzes besteht darin, die Gesundheit von Soldatinnen und Soldaten zu schützen, zu erhalten und wiederherzustellen, wenn diese durch ABC-Waffen zu Schaden kommen.

nach oben

Abteilung G – Fähigkeitslage, Fähigkeit- und Wissensmanagement, Weiterentwicklung

Die Abteilung G überführt die Ergebnisse aus der medizinischen sowie pharmazeutischen Forschung und Entwicklung in die Fähigkeitsentwicklung. Dazu erstellen sie die notwendigen Grundlagendokumente im Bereich Konzeptentwicklung und Vorschriftenwesen.

nach oben

Das Institut für Radiobiologie der Bundeswehr

Ein Schwerpunkt der wissenschaftlichen Arbeit des Instituts für Radiobiologie liegt in der Erforschung molekularer und zellulärer Mechanismen der Strahlenreaktion. Zudem werden geeignete diagnostische Verfahren zur Beurteilung eines Strahlenschadens entwickelt.

nach oben

Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr

Das Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr befasst sich mit einer Vielzahl von Infektionserregern und Biogiften, die als biologische Kampfstoffe eingesetzt werden können. Die Entwicklung stationärer und mobiler Nachweisverfahren von biologischen Kampfstoffen ist einer der Forschungsschwerpunkte des Instituts.

nach oben

Das Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Bundeswehr

Das Institut für Pharmakologie und Toxikologie der Bundeswehr befasst sich mit der Entwicklung von Antidoten und alternativen Therapieverfahren zur Behandlung von Vergiftungen durch Haut- und Nervenkampfstoffe. Zudem ist das Institut in der Lage Vergiftungen durch chemische Kampfstoffe nachzuweisen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 14.11.2017


https://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.sanak.gliederung