Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Kommando Sanitätsdienst 

Kommando Sanitätsdienst

Wappen Kommando Sanitätsdienst

Das Kommando Sanitätsdienst wird als einzige höhere Kommandobehörde den Organisationsbereich führen. Im Wesentlichen wird das Koblenzer Kommando die Fach- und Amtsaufgaben des bisherigen Führungsstabes am Bundesministerium für Verteidigung (BMVg), des Sanitätsamtes der Bundeswehr und des Sanitätsführungskommandos übernehmen. Das Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr führt die Fähigkeitskommandos und die Bundeswehrkrankenhäuser sowie die Zentralen Institute des Sanitätsdienstes der Bundeswehr. Somit konnte die Anzahl der Kommandobehörden von sechs auf drei reduziert werden. Im Juli 2013 wird die Sanitätsakademie nach deren Neugliederung die Struktur komplettieren.

Der Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr ist nicht nur höchster Repräsentant seines Organisationsbereiches. Gleichzeitig übernimmt er als Befehlshaber die führende Rolle im Kommando Sanitätsdienst.

Aktuelles aus dem Kommando Sanitätsdienst

  • Leereintrag
  • Im Gespräch mit... Generalarzt Bruno Most

    Generalarzt Bruno Most ist Abteilungsleiter A am Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr und zusätzlich der Standortälteste für die Städte Koblenz und Lahnstein. In einem Interview spricht er u.a. über seine Aufgabe als Standortältester und über seine Hobbys.


  • Neues Kursformat vorgestellt

    Am 21. Dezember wurde am Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr in Koblenz ein mögliches neues Kursformat mit der englischen Bezeichnung „Terror and Desaster Surgical Care“ (TDSC) vor führenden Vertretern der DGU und des Sanitätsdienstes der Bundeswehr diskutiert.


  • Traditionelles Adventskonzert in der Florinskirche

    Das Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr und die Evangelische Militärseelsorge in Koblenz luden zum bereits 30. Adventskonzert in die historische Florinskirche im Herzen der Koblenzer Altstadt.


  • Weihnachtliche Stimmung im Kommando Sanitätsdienst

    In traditionell vorweihnachtlicher Atmosphäre versammelten sich die Angehörigen des Kommandos Sanitätsdienst der Bundeswehr zum Jahresappell


  • Als Gastarzt in Deutschland

    Der Begriff Militärische Ausbildungshilfe - kurz MAH - klingt im ersten Moment etwas hölzern. Doch hinter dem Programm stehen konkrete Unterstützungsangebote, u.a. für Angehörige von Nicht-EU/NATO-Staaten. Major Krisana Nongnuang ist einer von rund 500 bis 600 Teilnehmern des Programms und spricht über seine Erfahrungen.


  • DKOU 2016: Sanitätsdienst – ein moderner Arbeitgeber

    Der Sanitätsdienst der Bundeswehr war mit vier Segmenten Typ II Zelt mit mobiler OP-Ausstattung auf dem Kongress DKOU 2016 in Berlin vertreten und zeigte den Kongressteilnehmern, wie ein OP der Bundeswehr funktioniert.


Informationen für Reservisten


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 24.04.15 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.kdosan