Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Bundeswehrkrankenhäuser 

Bundeswehrkrankenhäuser des Sanitätsdienstes der Bundeswehr

Durchführung einer Ohrenoperation

Der Sanitätsdienst betreibt in Deutschland fünf Bundeswehrkrankenhäuser. Neben ambulanten und stationären Behandlungen von Bundeswehrangehörigen können in jedem Haus zivile Patienten behandelt werden.Neben den Einrichtungen in Koblenz, Ulm, Berlin und Hamburg besteht in Westerstede ein Bundeswehrkrankenhaus in Kooperation mit der Ammerlandklinik.

Die Bundeswehrkrankenhäuser stellen sich vor

Aus den Bundeswehrkrankenhäusern

  • Die Klinikleitung bei der Zertifikatsübergabe.

    Qualitätsmanagement der Spitzenklasse in Ulm

    Vier weitere zertifizierte Kliniken und Abteilungen reihen sich in die bereits vorhandene breite Basis an ISO 9001 zertifizierten Kliniken und Bereichen am Ulmer Bundeswehrkrankenhaus ein.


  • Augenlasern kann attraktiv machen

    Ein Gespräch mit dem überzeugten Ophthalmologen Oberstarzt Dr. Frank Weinand über das wichtigste Sinnesorgan des Menschen und wie Augenlasern Arbeitgeber Bundeswehr attraktiver machen könnte.


  • „Da können zivile Kliniken nur von träumen.“

    Oberstarzt Dr. Matthias Grüne ist Abteilungsleiter C im Kommando Sanitätsdienst der Bundeswehr. Doch hinter dem nüchternen Begriff steckt eine besondere Aufgabe. Von seinem Schreibtisch aus steuert der 54-Jährige in Unterstützung des Kommandeur Gesundheitseinrichtungen die fünf Bundeswehrkrankenhäuser.


  • Bundeswehrkrankenhaus Westerstede und Ammerland-Klinik feiern Jubiläum

    Die Ammerland-Klinik GmbH und das Bundeswehrkrankenhaus Westerstede feierten am 27. Mai 2018 das zehnjährige Jubiläum einer einzigartigen Kooperation.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 22.11.17


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.bwkrhs