Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Auftrag des Sanitätsdienstes > Einsatzausbildung 

Die Einsatzvorbereitende Ausbildung für Konfliktverhütung und Krisenbewältigung (EAKK)

Im Zentrum für Einsatzausbildung und Übung des Sanitätsdienstes durchlaufen die Angehörigen des Sanitätsdienstes einsatz- und funktionsspezifisch zentrale Bausteine der einsatzvorbereitenden Ausbildung.Weiterhin werden Ausbildungen für das Personal der Verwundeten-Leitstelle im Einsatz (PECC=Patient Evacuation Coordination Cell) national und international durchgeführt.
Auftrag

Ausbildungsthemen

  • Panzeraufklärer mit dem Spähfahrzeug vom Typ "Luchs" beim sichern der Unfallstelle

    Die Einsatzfahrt

    Verhandlungsführung, medizinische Notfallmaßnahmen und das Zusammenarbeiten mit anderen Truppengattungen üben


  • Anwendung der Schusswaffe zur Selbstverteidigung sowie zur Rettung verwundeter Soldaten

    Rules of Engagement

    Anwenden von Schusswaffen und nicht letalen Wirkmitteln unter Beachtung von Einsatzregeln des jeweiligen Einsatzlandes


  • Soldat beim der Erstversorgung eines Minenverletzten

    Mine Awareness

    Die Gefahren verschiedener Sprengkörper verdeutlichen speziell ausgebildete Pioniere im Stationskreislauf Mine-IED Awareness


  • Verlegung eines Patienten aus dem Rettungszentrums in den Schutzbunker

    Crowd and Riot Control / Verhalten bei Angriff

    Aufgebrachte Menschenmengen können absichernde Soldaten verletzen. Sanitätssoldaten müssen diese bergen und notfallmedizinisch versorgen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 16.03.18 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.auftrag.einsausb