Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Service > Nachrichten > Bestellung Suchtprävention TAusbZLw

Offizielle Bestellung zum betrieblichen Suchtkrankenhelfer in Faßberg

Faßberg, 17.03.2015.
Im Februar 2015 wurde Hauptmann Frank Landwehr für die Abteilung Nord des Technischen Ausbildungszentrums der Luftwaffe (TAusbZLw) in Faßberg zum betrieblichen Suchtkrankenhelfer ernannt. Der engagierte Offizier ist ausgebildeter Suchtkrankenhelfer und Vorstandsmitglied im Verein „Soldatenselbsthilfe gegen Sucht e.V.“. Die Bestellung von Landwehr zum betrieblichen Suchtkrankenhelfer wurde damit erstmalig innerhalb einer Dienststelle der Bundeswehr durchgeführt.

Hauptmann Frank Landwehr und Hauptmann Holger Ludwigs

Das Team der Soldatenselbsthilfe gegen Sucht e.V. beim Technischen Ausbildungszentrum der Luftwaffe in Faßberg: Hauptmann Frank Landwehr (r.) und Hauptmann Holger Ludwigs (Quelle: TAusbZLw/Carsten König)Größere Abbildung anzeigen

Parallel zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement der Bundesregierung werden im TAusbZLw bereits seit einem Jahr Maßnahmen zur Suchtprävention entwickelt und an deren Umsetzung gearbeitet. Dazu arbeiten die Vorgesetzten mit den vor Ort befindlichen ausgebildeten Suchtkrankenhelfern Hand in Hand. Eine der Initiativmaßnahmen ist die im Oktober 2014 für den Bereich Nord des Technischen Ausbildungszentrums erlassene ‚Örtliche Regelung Suchtprävention und Suchtkrankenhilfe‘. „Wir möchten auf der Basis dieser örtlichen Regelung in Zusammenarbeit mit dem beim Ausbildungszentrum befindlichen Fachpersonal die unterschiedlichen Maßnahmen und Tätigkeiten am Standort Faßberg weiterentwickeln und umsetzen“, sagte Landwehr. Zu den angedachten Maßnahmen zählen unter anderem Informationsveranstaltungen, persönliche Beratungen, praktische Darstellungen und Vorführungen sowie Gesprächskreise.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 25.03.15 | Autor: Paul Hicks


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.service.nachricht&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB080000000001%7C9UXDMV255DIBR