Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Auftrag des Sanitätsdienstes > Einsatz > Unterstützung Konstanz > Es geht voran

Es geht voran

Konstanz, 07.06.2008.
Der Zeitplan steht. Der Aufbau des Operationszentrums am Konstanzer Klinikum schreitet voran.

Nach einer kurzen Nacht steht das Team um Oberstabsarzt Reiner Schallert kurz vor 7.00 Uhr am Samstagmorgen auf dem Hubschrauberlandeplatz bereit. Eine kurze Lagebesprechung und die 60 Soldatinnen und Soldaten des Lazarettregiments 41 wissen, was zu tun ist.

nach oben

Verlegen der Bodenplatten (Quelle: Sanitätsdienst Bundeswehr/Hilgers)Größere Abbildung anzeigen

Angeliefert

Zeltgestänge zusammenfügen, Bodenplatten verlegen und Planen einziehen sind die Aufgaben eines Teils. Die anderen plazieren derweil den ersten Operationscontainer. Trotz Nieselregens ist die Stimmung untereinander gut. "Der Aufbau schreitet gut voran", bilanziert Kompaniechef Schallert.

Am frühen Morgen brachen in Dornstadt wieder Lkw mit weiteren Containern auf. Vom Kemptener Gebirgssanitätsregiment aus werden ebenfalls Container geliefert, die nach und nach das südliche Klinikgelände erreichen.

nach oben

Zentimetergenau (Quelle: Sanitätsdienst Bundeswehr/Hilgers)Größere Abbildung anzeigen

Ausgerichtet

Mit Hilfe des Krans und Muskelkraft wird jeder Container zentimetergenau abgestellt. Abstandshalter anstelle der einzubauenden Schleusen garantieren die Passgenauigkeit des gesamten Systems. Steht der Container wird waagerecht ausgerichtet.

Ausgerichtet werden auch die beiden Zeltreihen. Auf dem leicht abschüssigen Gelände werden die Gerüste mit Holz unterlegt. Immer wieder kontrollieren die jungen Männer und Frauen die Konstruktion, bevor die Bodenplatten eingelegt werden.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 02.12.13 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.auftrag.einsatz.konstanz&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB080000000001%7C7FDE95704INFO