Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite 

Ebola-Einsatz: Erste Freiwillige werden ausgebildet

Desinfektion im Schutzanzug

Appen / München, 23.10.2014.
Die Bundeswehr unterstützt die Bekämpfung des Ebola-Ausbruchs in Westafrika. Verteidigungsministerin von der Leyen rief Ende September alle Angehörigen der Bundeswehr zur freiwilligen Unterstützung bei der Bekämpfung dieser Krankheit auf. Schnell und zielführend wird nun das für die Krisenregion einzusetzende freiwillige Bundeswehrpersonal ausgebildet.
Während in Appen die Freiwilligen in sieben Ausbildungsmodulen umfassend auf die Versorgung der Patienten vorbereitet werden, werden Spezialisten in München in die Arbeit und den Umgang eines mobilen B-Labors eingewiesen
weiterlesen


Delphine übernehmen die Therapie

Vertrauensbasis geschaffen

Koblenz, 22.10.2014.
Ins Wasser zu gehen und einem Delphin die Führung zu überlassen, fordert von Patienten mit posttraumatischer Belastungsstörung vor allem eines: Mut. Psychisch erkrankte Menschen kompensieren Unsicherheit im Alltag meist durch ein exzessives Kontrollverhalten. Der Delphin ist in seinem Element Wasser einem landgewöhnten Menschen überlegen und nimmt diesem dadurch die Fähigkeit, seine Umgebung zu kontrollieren. Dies unterscheidet die Delphintherapie von anderen bisher im Sanitätsdienst der Bundeswehr angewandten Traumatherapien mit Tieren. Flottenarzt Roger Braas begleitete vier Patienten zur Delphintherapie.
weiterlesen


Organisation und Struktur

Einlieferung eines Verwundeten auf dem Truppenverbandplatz

München, 17.10.2014.
Teil 2 der Serie zum deutschen Sanitätsdienst im Ersten Weltkrieg:
„[…] Nun beeilten sich die Krankenträger, zuzufassen und trugen mich an ins Gefecht eilende Truppen vorbei, durch den Wald. […] Nachdem wir einige Zeit auf der Tranchée gefahren hatten, kamen wir zum Hauptverbandsplatz. Dort waren eine Menge Ärzte, und sehr viel Verwundete, die durch Strohmatten geschützt waren. Unter offenem Himmel stand ein Operationstisch, der dauernd in Benutzung war. Daneben stand ein Eimer, der von Blut und Fleischfetzen gefüllt war. […]“
weiterlesen

Karriere im Sanitätsdienst

Aus der Medizin

Aus der Forschung

  • Wissenschaftler des mikrobiologischen Instituts legen Schutzkleidung an

    Gesundheitsforschung im Sanitätsdienst

    Beginnend mit der Neuausrichtung der Bundeswehr verändert sich auch die Institutslandschaft und wird den aktuellen Erfordernissen der Streikräfte angepasst. Alle Institute mit Forschungsaufgaben werden der Sanitätsakademie der Bundeswehr im Fachgebiet Forschung und Lehre zugeordnet


Reservistenarbeit

  • Wappen Reservistenverband und Logo Sanitätsdienst der Bundeswehr

    Gemeinsames Pilotprojekt für Reservisten

    Der VdRBw wird im Zeitraum Juni bis Dezember 2014 insgesamt 50 Ausbildungsvorhaben mit Teilleistungen aus den Bereichen individuelle Grundfertigkeiten (IGF) und körperliche Leistungsfähigkeit (KLF) anbieten



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 23.10.14 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan