Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Namen und Nachrichten > 2012-02-14 Ehrenkreuz Munster

Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für hervorragende Einzeltaten verliehen

Munster, 14.02.2012.
Hauptfeldwebel Manuel Perl wurde das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für hervorragende Einzeltaten soldatischer Pflichterfüllung im Rahmen eines Appells im Fachsanitätszentrum Munster durch den Stellvertreter des Befehlshabers Sanitätsführungskommando, Generalstabsarzt Dr. Detlev Fröhlich, verliehen.

„Ich freue mich ganz besonders, heute im Rahmen dieses Antretens bei Ihnen im Fachsanitätszentrum Munster sein zu dürfen. Dies geschieht aus einem besonderen Anlass heraus, um dessen persönliche Umsetzung mich der Inspekteur des Sanitätsdienstes, Herr Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke, gebeten hat.“ sagte Generalstabsarzt Dr. Fröhlich zu Beginn des Appells.

nach oben

Generalstabsarzt Dr. Fröhlich verleiht das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für hervorragende Einzeltaten an Hauptfeldwebel Perl

Generalstabsarzt Dr. Fröhlich verleiht das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für hervorragende Einzeltaten an Hauptfeldwebel Perl (Quelle: Bundeswehr Sanitätsdienst/Losch)Größere Abbildung anzeigen

Mann der Tat

Nach einem kurzen Ausblick über den laufenden Reformprozesses durch Generalstabsarzt Dr. Fröhlich hieß es: „Es tritt vor Herr Hauptfeldwebel Manuel Perl“. Die bisher erbrachten Leistungen von Hauptfeldwebel Perl, insbesondere die bereits zahlreichen Leistungen in den Auslandseinsätzen würdigte Generalstabsarzt Dr. Fröhlich. „Ihre Vorgesetzten beschreiben Sie als Mann der Tat“, so Generalstabsarzt Dr. Fröhlich in seiner Laudatio.

nach oben

Hauptfeldwebel Perl bekam das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für hervorragende Einzeltaten verliehen.

Hauptfeldwebel Perl bekam das Ehrenkreuz der Bundeswehr in Gold für hervorragende Einzeltaten verliehen. (Quelle: Bundeswehr Sanitätsdienst/Losch)Größere Abbildung anzeigen

Richtige Entscheidungen

Am 25. Mai 2011 begleitete Hauptfeldwebel Manuel Perl als aufgesessener Rettungstrupp eine Patrouille in der ein Transportpanzer Fuchs durch einen IED angesprengt wurde. Hierbei fiel ein deutscher Soldat und zwei weitere Soldaten wurden verletzt.

Als einer der ersten an der Anschlagstelle behielt Hauptfeldwebel Perl bei unklarer Gefechtslage die Übersicht und traf umsichtig und rasch die richtigen Entscheidungen. All dies erfolgte unter ständiger Eigen- und Gesamtsicherung. Dies war insbesondere aus dem Grund nicht selbstverständlich, als das sofort klar war, dass in dem Fahrzeug Kameraden gefallen sein mussten und zudem das Fahrzeug ein Sanitätsfahrzeug war, in dem folgerichtig die Kameraden seiner Kompanie betroffen sein mussten.

Das Ehrenkreuz der Bundeswehr für besonders herausragende Leistungen, insbesondere hervorragende Einzeltaten ist eine Sonderform des Ehrenkreuzes. Es wird in Silber ohne Gefahr für Leib und Leben und in Gold unter Gefahr für Leib und Leben verliehen.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 02.12.13 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.person&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB080000000001%7C8RJBME329DIBR