Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Bundeswehrkrankenhäuser 

Bundeswehrkrankenhäuser des Sanitätsdienstes der Bundeswehr

Durchführung einer Ohrenoperation

Der Sanitätsdienst betreibt in Deutschland fünf Bundeswehrkrankenhäuser. Neben ambulanten und stationären Behandlungen von Bundeswehrangehörigen können in jedem Haus zivile Patienten behandelt werden.

Neben den Einrichtungen in Koblenz, Ulm, Berlin und Hamburg entstand in Westerstede ein neues Bundeswehrkrankenhaus in Kooperation mit der Ammerlandklinik.

Patientensicherheit

  • Training am einfachen Patientensimulator

    Sicherheit für Patienten

    Die Sicherheit für Patienten wird immer bedeutender. Mit umfangreichen Zertifizierungsverfahren weisen Krankenhäuser die Qualität der Sicherheitsanforderungen nach. Mit Hilfe von Simulationen bleibt das medizinische Fachpersonal in jedem Bereich stets handlunsgssicher


Aus den Bundeswehrkrankenhäusern

  • Leereintrag
  • Lazarett Zwerge gehen an den Start

    Mit dem Spatenstich am 16. August 2013 haben die Arbeiten zum Bau einer Kindertagesstätte am Bundeswehrzentralkrankenhaus begonnen und ab Oktober 2014 soll der Betrieb der Betreuungseinrichtung aufgenommen werden.


  • Verlegung eines Patienten

    Sicherheit im Ernstfall

    Evakuierung eines Krankenhauses am Beispiel des Bundeswehrkrankenhauses Hamburg


  • Common Trunk Sanitätsoffizier

    Am Bundeswehrkrankenhaus Hamburg wurde ein Pilotprojekt initiiert, dass die Fähigkeiten junger Sanitätsoffiziere stärkt


  • Radiologische Untersuchung des Thorax

    Hightech für den Strahlenschutz

    An allen Bundeswehrkrankenhäusern (BwKrhs) hat der Strahlenschutz in den radiologischen Abteilungen eine besondere Bedeutung. Er ist nicht nur eine Frage der Patientensicherheit, sondern dient auch dem Schutz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Basis eines optimalen Strahlenschutzes bilden die neuesten Gerätegenerationen, die für die Patienten zum Einsatz kommen


  • Der Leitende Arzt der Nuklearmedizin des Bundeswehrkrankenhauses Ulm, Oberfeldarzt Dr. Burkhard Klemenz (rechts), bespricht eine Untersuchung an der neuen SPECT/CT-Kamera mit einem Kollegen

    Einzigartig – deutschlandweit!

    Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm ist der erste klinische Anwender einer technologischen Neuerung im Bereich der molekularen Schnittbildgebung.


  • Bildcollage zeigt einen Sanitätsoffizier und das Logo der Firma KPMG

    Zufriedenheitsstudie: Ergebnisse stehen fest

    Evaluierung der Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität im Sanitätsdienst der Bundeswehr



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 23.06.14 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.bwkrhs