Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > Bundeswehrkrankenhäuser 

Bundeswehrkrankenhäuser des Sanitätsdienstes der Bundeswehr

Durchführung einer Ohrenoperation

Der Sanitätsdienst betreibt in Deutschland fünf Bundeswehrkrankenhäuser. Neben ambulanten und stationären Behandlungen von Bundeswehrangehörigen können in jedem Haus zivile Patienten behandelt werden.

Neben den Einrichtungen in Koblenz, Ulm, Berlin und Hamburg entstand in Westerstede ein neues Bundeswehrkrankenhaus in Kooperation mit der Ammerlandklinik.

Patientensicherheit

  • Training am einfachen Patientensimulator

    Sicherheit für Patienten

    Die Sicherheit für Patienten wird immer bedeutender. Mit umfangreichen Zertifizierungsverfahren weisen Krankenhäuser die Qualität der Sicherheitsanforderungen nach. Mit Hilfe von Simulationen bleibt das medizinische Fachpersonal in jedem Bereich stets handlunsgssicher


Aus den Bundeswehrkrankenhäusern

  • Leereintrag
  • Der implantierte Aortenklappenersatz

    Neues Verfahren bei Herzklappenerkrankungen

    Eine Operation am offenen Herzen ist nicht nur sprichwörtlich ein schwerer operativer Eingriff. Eine neue Methode des operativen Aortenklappenersatzes mittels einer innovativen Herzklappenprothese kann die Operationszeit an der Herz-Lungenmaschine und somit die Belastung für den Patienten nun deutlich reduzieren.


  • Team der Tagesklinik mit dem Chefarzt und dem ärztlichen Leiter

    Koblenzer Lazarett eröffnet interdisziplinäre Tagesklinik

    Am 14. Juni 2016 eröffnete Generalarzt Dr. Jürgen Brandenstein eine interdisziplinäre Tagesklinik. „Gut Ding will Weile haben.“ Dabei verweist der Chefarzt des Bundeswehrzentralkrankenhauses Koblenz in seiner Grußrede auf die Hindernisse, die es galt, in den letzten Monaten aus dem Weg zu räumen. Brandenstein ist stolz auf die neue zentralisierte und spezialisierte Tagesklinik. Denn dieser neue Bereich soll laut Brandenstein die beteiligten Stationen vor allem personell entlasten. „Insbesondere in Zeiten von Personalknappheit kein schlechtes Argument“, betont Brandenstein.


  • Das Konzept muss auf jede Dienststelle angepasst werden

    „BGM braucht einen langen Atem“

    Das Bundeswehrkrankenhaus Ulm war Anfang 2015 eine der Erprobungsdienststellen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) in der Bundeswehr. Über ein Jahr später ist BGM fester Bestandteil der Dienststelle. Hauptmann Benjamin Hövel gehört zu den ersten dreizehn BGM-Koordinatoren der Bundeswehr und ist schon lange nicht mehr nur für das BwKrhs Ulm zuständig.


  • Urgestein am Bundeswehrkrankenhaus Ulm: Oberstarzt Professor Dr. Lorenz Lampl

    Im Gespräch mit... Oberstarzt Professor Dr. Lorenz Lampl

    Oberstarzt Professor Dr. Lorenz Lampl verkörpert viele Tugenden: Fleiß, Aufrichtigkeit, Ehrlichkeit, Pflichtbewusstsein und Kameradschaft. Er kennt die Facetten des Arztberufes genauso wie die des Soldaten. Er gilt als Urgestein des Ulmer Bundeswehrkrankenhauses und prägt dort als Klinischer Direktor der Anästhesie und Intensivmedizin seit langer Zeit die Abläufe und die Zusammenarbeit entscheidend mit.


  • Hände bedürfen auch einer Pflege

    „Aktion Saubere Hände“ Bundeswehrkrankenhaus Berlin 2016

    Bundeswehrkrankenhaus Berlin beteiligt sich auch 2016 am Aktionstag „Saubere Hände“, der unter dem Motto „Globalisierung – was erwartet uns in Bezug auf Klimawandel und Zuwanderer“ stand


  • Intensivtransportwagen vs. schwer geschütztes Sanitätsfahrzeug GTK Boxer

    Zwei Fahrzeuge, ein Auftrag: Leben retten – TEIL 2

    Ob in fernen Ländern oder gleich um die Ecke in der Nachbarschaft – Verwundete und Verletzte müssen schnellstmöglich transportiert werden. Mit der hochwertigen Ausrüstung auf den Sanitätsfahrzeugen ist die medizinische Erstversorgung der Soldaten gegeben. Der Vergleich eines schweren geschützten Sanitätsfahrzeuges mit einem zivilen Intensivtransportwagen zeigt Unterschiede und Gemeinsamkeiten.



FußFzeile

nach oben

Stand vom: 15.03.16 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns.bwkrhs