Startseite Bundeswehr

Sie sind hier: Startseite > Über uns > NATO Public Ceremony

Durch Afghanistan-Einsatz ausgezeichnet

Bukarest, 03.04.2008.
Anerkennung für Leistungen im ISAF-Einsatz: Für die Rettung eines norwegischen Soldaten unter außergewöhnlich herausfordernden Bedingungen erhält Oberfeldarzt Dr. Willi Schmidbauer auf dem Nato-Gipfel in Bukarest eine Auszeichnung.

Oberfeldarzt Dr. Willi Schmidbauer

Oberfeldarzt Dr. Willi Schmidbauer (Quelle: Bundeswehr / Pulpanek)Größere Abbildung anzeigen

Dass Oberfeldarzt Dr. Willi Schmidbauer ausgewählt wurde, um eine persönliche Danksagung des Nato-Generalsekretärs Jaap de Hoop Scheffer stellvertretend für alle Nato-Soldaten entgegenzunehmen, überrascht den Notfallmediziner vom Bundeswehrkrankenhaus Berlin schon ein bisschen. Dafür gibt es mehrere Gründe: Im vergangenen November hat Schmidbauer als Angehöriger des 14. Deutschen Einsatzkontingents ISAF während der Operation "Harekate Yolo II" sowohl durch sein vorbildliches soldatisches Verhalten, wie auch durch seinen Einsatz im Bereich der notfallmedizinischen Versorgung unter außergewöhnlich herausfordernden Bedingungen beispielhafte und herausragende Leistungen gezeigt, heißt es in der Begründung für die Belobigung. Insbesondere bei der Rettung eines norwegischen Soldaten nach einem Anschlag habe sein persönlicher Einsatz entscheidend dazu beigetragen, das Überleben des verwundeten Kameraden sicherzustellen.

nach oben

Nicht alleine

Doch der ausgezeichnete Sanitätsoffizier gibt sich bescheiden und übt sich in Zurückhaltung: "Schließlich war ich im Einsatz nicht alleine", betont der 40-Jährige. Er verweist auf die weiteren Ärzte und das medizinische Assistenzpersonal des Sanitätsdienstes die an der Operation "Harekate Yolo II" und der Rettung des norwegischen Kameraden beteiligt waren.
"Wir haben im Team mit der deutschen OP-Gruppe und unserer Ausrüstung die chirurgischen Fähigkeiten und Kapazitäten einer norwegischen Sanitätseinrichtung verstärkt", erinnert sich der Facharzt für Anästhesiologie an die Mission. "Das deutsche Personal stammte dabei vom Sanitätseinsatzverband und setzte sich aus den Angehörigen der Bundeswehrkrankenhäuser und der Truppe des Sanitätsdienstes zusammen", erklärt Schmidbauer.
Im Hinblick auf die Rettung des norwegischen Soldaten sagt der Sanitätsoffizier, dass es eine Selbstverständlichkeit sei, sich um einen Kameraden zu kümmern und eine bestmögliche Versorgung sicherzustellen. Deutsche und norwegische Sanitätsdienstangehörigen hätten gemeinsam von der Aufnahme, über die Operation bis zur Übergabe des Patienten auf die Intensivstation behandelt und versorgt, sagt Schmidbauer rückblickend. "Es hat geklappt, dass wir uns als multinationales Team im Einsatz gegenseitig helfen und unterstützen", freut sich der Facharzt. Deshalb möchte er unbedingt den Dank und die Freude über die Auszeichnung mit seinen deutschen und ausländischen Kameraden teilen und weitergeben.

nach oben

Schon häufiger im Einsatz

Oberfeldarzt Dr. Willi Schmidbauer leistet seinen Dienst in der Abteilung X B „Notfallmedizin und Rettungsdienst“ im Bundeswehrkrankenhaus Berlin als Teileinheitsführer für den Rettungsdienst.
Der Sanitätsoffizier war bereits im Kosovo, Usbekistan, Kongo sowie in Afghanistan im Einsatz. Er absolvierte insgesamt sieben Auslandseinsätze. Der nächste Einsatz ist für den kommenden Oktober in Afghanistan vorgesehen.

nach oben

Während des NATO Gipfels gewürdigte Soldaten

Während des NATO Gipfels gewürdigte Soldaten (Quelle: NATO)Größere Abbildung anzeigen

Dank des Generalsekretärs

Während des Nato Gipfels in Bukarest hat der Nato Generalsekretär je einem uniformierten Angehörigen der Streitkräfte aller 26 Mitgliedsstaaten und stellvertretend für alle Soldaten, die im Einsatz sind oder waren, seinen Dank ausgesprochen.
Die Gipfelteilnehmer legten eine Gedenkminute für alle Nato-Angehörigen ein, die bei Einsätzen des Bündnisses ihr Leben verloren haben.

nach oben


FußFzeile

nach oben

Stand vom: 02.12.13 | Autor: 


http://www.sanitaetsdienst-bundeswehr.de/portal/poc/sanitaetsdienst?uri=ci%3Abw.zsan.ueberuns&de.conet.contentintegrator.portlet.current.id=01DB080000000001%7C7DCEVE276INFO